Backup Lösungen – Lockdown und Homeoffice bedeuten neue Herausforderung für Unternehmen
Im Experten-Talk: Michael Doerich (OpenText) und Stephan Kizina (OpenText)

23. September 2020 | 11.00 CEST | 60 Minuten
Homeoffice für alle! In der Corona-Krise haben viele Unternehmen Homeoffice-Lösungen eingeführt.  Vieles ist in aller Eile improvisiert, manche Lösungen sind nur für einen vorübergehenden Zeitraum ausgelegt oder es entstehen völlig neue Herausforderungen. Damit steigt aber das Risiko von Ransomware-Angriffen und Datenverlusten.

Unternehmen müssen regelmäßig alle Dokumente sichern, um Datenverluste zu vermeiden. Unter den neuen Voraussetzungen müssen anstatt weniger großer Standorte auf einmal dezentral tausende von Computern gesichert werden. Hierzu gibt es einige wichtige Punkte zu beachten.

Unsere Experten zeigen in unserem Live-Webinar am 23. September, wie OpenText Carbonite Unternehmen dabei helfen kann mobiles Arbeiten aus dem Homeoffice sicher zu gewährleisten
Carbonite Endpoint 360 bietet einen 360-Grad-Schutz für alle Ihre Geschäftsdaten, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Erfahren Sie mehr und klicken Sie auf das Bild.

Unsere Experten werden in dieser Stunde auf folgende Themenstellungen eingehen:

  • Homeoffice & Mobile Work – Wie können Endpunkt-Backup und -Archivierung für Laptops, Tablets und Smartphones in Unternehmensqualität gewährleistet werden?
  • Endpoint Kontrolle trotz „work anywhere“ der IT sicherstellen – Wie kann für jedes Endgerät eine individuelle Backup-Richline festgelegt werden?
  • Menschliches Versagen oder Malware-Angriffe – Microsoft ist in diesem Fall nicht für die Datenverluste zuständig. Wie können Unternehmen umfassende, automatische Backups für Desktops, Laptops, Tablet-PCs und mobile Geräte, inkl. der gesamte Microsoft 365-Suite einschließlich erstellen?
  • Remote-Löschung, Geolokalisierung, Schlüsselverwaltung - Welche Sicherheitsvorkehrungen helfen für den Fall, dass ein Endpunkt verloren geht oder gestohlen wird?
  • Verschlüsselung - Wie erhält das Unternehmen vollständige Kontrolle über private Schlüssel?
  • Microsoft Dateien verloren oder gelöscht - Microsoft bietet keine Flexibilität oder langfristige Aufbewahrung. Wie kann eine Lösung aussehen?
  • Datenverlust bei Mitarbeiter Exit – Was passiert mit den Daten, die mit ihren Konten in Ihrer Microsoft 365-Anwendung verknüpft sind, wenn Mitarbeiter Ihr Unternehmen verlassen?
  • Benutzerfehler & verlorene Benutzerinhalte - Die Wiederherstellungsoptionen von Microsoft Support erfordern das Rollback aller Inhalte, die in einer Site, einem OneDrive, einer Mailbox oder einer Gruppe gefunden wurden. Dies umfasst nicht die Wiederherstellung versehentlich gelöschter Daten.
  • Fälschlicherweise geänderte Berechtigungen auf SharePoint/OneDrive - Microsoft unterstützt keine Wiederherstellung der Berechtigungen alleine. Sie müssen die Zugriffsregeln 1:1 neu hinzufügen. Wie kann man Berechtigungen wiederherstellen ohne die  Inhalte wiederherstellen zu müssen?
  • Offline Arbeiten - Wie können versehentlich gelöschte Dateien im Offline-Modus wieder hergestellt und der Netzwerkverkehr bei einer Wiederherstellung reduziert werden?
  • Auslastung Adminstratoren & IT Support – Wie können Endbenutzer Daten selbst wiederherstellen und sofort mit der Arbeit an wichtigen Dokumenten beginnen, während ältere Daten im Hintergrund auf den Endpunkt heruntergeladen werden?
  • Sicherheits- und Compliance-Anforderungen? Wie können Verpflichtungen zur Aufbewahrung gemäß GDPR, GoBD, HIPPA, etc. erfüllt werden?
Wenn Sie noch Fragen oder Anregungen haben, die wir am 23. September diskutieren sollten, dann kontaktieren Sie unseren Experten von OpenText, Herrn Stephan Kizina, und stellen Sie Ihre persönlichen Fragen.
Referenten
Jetzt anmelden und
einen Platz sichern.